Pressetext (DE)


Im Anfang sind der Noise und die Fragmente. Glockenklare Post-Rock-Gitarrenlinien hallen durchs rauschende Dickicht. Eine klare, direkte Stimme besingt inmitten widerer Umstände die kleinsten anatomischen Regungen in und zwischen uns, begleitet von rauen Synth-Flächen und analogen Drumcomputer-Toms. Mahendra spielen Songs mit Wurzeln in Hamburger Schule und deutschsprachigem Indie-Pop, die sich schon lang nicht mehr auf Gitarren verlassen. Stattdessen machen sie einen ausufernden Klangkosmos für elektronische Soundexpeditionen auf.

Mahendras Debut-Album „Partikel” verläuft durch atmosphärische Klangcollagen und intime Pop-Hymnen mit Edge, durch Dunkel, Nebel, Nieselregen. In Blut- und Nervenbahnen, Herz und Lungen brodelt, zischt, zuckt und stockt es. Diffuse Empfindungen des Ausgeliefertseins wechseln sich ab mit Gefühlen des Aufgehobenseins in einer Welt, die hoffentlich mehr ist, als die Summe ihrer vereinzelten Teile. Die geballte Spannung zwischen mikroskopischen Beobachtungen und überbordender Weite halten Mahendra live durch satte Soundlandschaften und organische Visuals, die einen in das Innerste unserer selbst ziehen.

Geförderte Band der 47. Förderrunde der Initiative Musik (2019/2020)

Presstext (EN)


There is noise and the fragments. Clear post-rock guitar lines echo through the rushing thicket. A clear, direct voice sings about the smallest anatomical movements in and between us, accompanied by rough synth surfaces and analog drum computer toms. Mahendra play songs with roots in "Hamburger Schule" and German indie pop, which haven't relied on guitars for a long time. Instead, they open up a vast sound cosmos for electronic sound expeditions.

Mahendra's debut album "Partikel" runs through atmospheric sound collages and intimate pop hymns with Edge, through dark, fog, drizzle. In blood and nerve tracts, heart and lungs it bubbles, hisses, twitches and falters. Diffuse sensations of being at the mercy of others alternate with feelings of being taken care of in a world that hopefully is more than the sum of its parts. The tension between microscopic observations and exuberant vastness is held live by Mahendra through rich sound landscapes and organic visuals that pull you into the innermost of ourselves.

Funded band of the 47th funding round of Initiative Musik (2019/2020)

Besetzung


  • Björn Tillmann // Vox, Git, Electronics
  • Robin Plenio // Synths, Electronics
  • Lukas Streich // Drums, Electronics
  • Jannik Bussmann // Visuals